© Pedro Ruiz
26. Januar 2019
13:00 Uhr
Ab 8.00 €

Haitianischer Krimi mit Gary Victor bei den Literaturtagen 2019

Literaturhaus Frankfurt, Schöne Aussicht 2, 60311 Frankfurt am Main
26. Januar 2019
13:00 Uhr
Ab 8.00 €

Gary Victor, einer der berühmtesten haitianischen Autoren, kommt als Gast der Litprom-Literaturtage 2019 zurück nach Frankfurt. Während dieses Festivals, das unter dem Thema "Global Code: Kriminalliteratur als globaler Code" stehen wird, nimmt der Krimischriftsteller an zwei Werkstattgesprächen teil.

Er ist einer der populärsten Autoren in seinem Heimatland und einer der bekanntesten haitianischen Schriftsteller weltweit. Gary Victor, geboren in Port-au-Prince, ist ein haitianischer Schriftsteller, Drehbuchautor und Journalist.  Sein Werk ist reichhaltig und vielseitig: Er hat Romane, Novellen, Theaterstücke und Essays veröffentlicht. Die meisten seiner Romane orientieren sich am Genre des Krimis, in das sich die haitianische Kultur und auch der Voodoo mischen.

Sein letzter Roman, Masi (Éditions Mémoire d'Encrier), beschäftigt sich mit Ethik und Korruption in der Regierung. Durch die Figur von Dieuseul Lapenurie, einem mittelmäßigen Mitarbeiter des „Ministeriums der moralischen und bürgerlichen Werte" und rund um einen (tatsächlichen) Skandal um die Organisation eines LGBTQI-Festivals in Port-au-Prince im Jahr 2016, stellt Gary Victor die Frage des Verhältnisses zwischen Mensch und Macht.

Als prominenter Krimiautor ist Gary Victor zu Gast bei den Litprom-Literaturtagen 2019, deren Thema in diesem Jahr "Global crime: Kriminalliteratur als globaler Code" lauten wird. Kriminalliteratur ist die meistgelesene Literatur der Welt, auf manchen Märkten macht sie bis zu 30% der Gesamtbelletristik aus. Kriminalität, Verbrechen und Gewalt sind konstitutiv für alle Gesellschaften und daher auch in allen Literaturen dieses Planeten zu finden. Deshalb widmen sich die Litprom-Literaturtage 2019 diesem Thema. In den Blick rücken will Litprom dabei die Variabilität des Genres, seinen »globalen Code« und sein kommunikatives Potential – über faktische, fiktionale und kulturelle Grenzen hinweg.

Gary Victor nimmt am Samstag, den 26. Januar an zwei Werkstattgespräche teil:

- Samstag, den 26.01.2019 um 13 Uhr : "Voodoo und true crime, Fantasmen und Facts". Moderation: Nele Hoffmann

- Samstag, den 26.01.2019 um 15 Uhr: "Das ewige Whodunit? Alte Fährten, neue Spuren". Moderation: Sonja Hartl

Andere Gäste der Litprom-Literaturtage 2019 sind Max Annas aus Deutschland, Marcelo Figueras aus Argentinien, Candice Foyx aus Australien, Chan Ho-Kei aus China, Merle Kröger aus Deutschland, Patricia Melo aus Brasilien, Deon Meyer aus Südafrika, Mercedes Rosende aus Uruguay und Jeong Yu-Jeong aus Sudkorea.

Bei Litprom e.V. dreht sich seit über 35 Jahren alles um Bücher und Autor*innen aus Afrika, Asien, Lateinamerika, der Karibik und der Arabischen Welt. Litprom ist deswegen der Knotenpunkt internationaler und globaler Literaturkommunikation im deutschsprachigen Raum.

Eintrittpreise:

- Einzelveranstaltung : 8€ (ermäßigt 6€)

- Kombiticket für das ganze Festival: 28€ (ermäßigt 19€)

Vorverkauf von Kombitickets: www.literaturhaus-frankfurt.de oder in der Buchhandlung TFM Frankfurt.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Samstag 26 Jan 2019 - 13:00