Forschung

Hochschulbildung und Forschung bilden die Eckpfeiler der deutsch-französischen Beziehung. Neben den unzähligen Partnerschaften zwischen deutschen und französischen Städten gibt es zahlreiche Partnerschaften zwischen deutschen und französischen Hochschulen und Elitehochschulen.

Forschung kennt keine Grenzen und so arbeiten deutsche und französische Laboratorien in allen Wissenschaftsbereichen zusammen. Doktoranden und Post-Doktoranden nutzen die verschiedenen Angebote an Stipendien und binational betreuten Promotionen für die Durchführung ihrer Forschungsprojekte im Nachbarland, und auch Lehrbeauftragte und Forscher greifen immer mehr auf die verschiedenen Möglichkeiten der grenzübergreifenden Arbeit zurück.

Gasteinrichtungen sind deutsch-französische Forschungszentren, darunter an erster Stelle das Centre Marc Bloch, das Institut français d’histoire en Allemagne (IFHA) und das Deutsch-Französische Institut in Ludwigsburg (DFI). Diese Forschungszentren organisieren zahlreiche Kolloquien, Seminare, Runde Tische und Debatten.

Zahlreiche Lehr- und Forschungsbeauftragte arbeiten in unterschiedlichen...

Austausch, Bildung und Forschung zwischen Deutschland und Frankreich

Zahlreiche öffentliche Strukturen und private Unternehmen unterstützen...

Binationale Promotionsverfahren, auch Cotutelle-Verfahren genannt,...

Das Institut français d’histoire en Allemagne (IFHA), das Centre Marc...

Debatten, Vorträge, Foren, Kolloquien und Seminare... Mit den...